Jährlich richten wir den zweitägigen, bundesweiten DLH-Patientenkongress für Betroffene, ihre Angehörige und Interessierte aus.

Viele Teilnehmer fragen sich bestimmt häufig, wie wir – als gemeinnütziger Verein – die Veranstaltung finanzieren. Insbesondere da wir nur eine Teilnahmegebühre in Höhe von 10 Euro pro Person pro Tag erheben und  anderen gemeinnützigen Organisationen im Rahmen unserer Ausstellung keine Standgebühren berechnen.

Um größtmögliche wirtschaftliche Unabhängigkeit und Neutralität der Informationen zu wahren, verzichten wir grundsätzlich auf jedwede Beteiligung der Pharmaindustrie.

Wie also finanzieren wir mit diesem geringen Eigenanteil der Teilnehmer:innen die Veranstaltung in namenhaften Hotels inklusive Imbissen?

Zum einen kommen uns die Hotels aufgrund von beständigen Partnerschaften und des guten Zwecks bei der Preisgestaltung entgegen. Zum anderen erhalten wir vor allem aber finanzielle Zuwendungen von unseren Unterstützern. Ohne diese Partner und eine Vielzahl von Privatspenden wäre die Durchführung des jährlichen Kongresses nicht möglich!

Daher bitten wir rund um den Kongress um Spenden zur Unterstützung unserer Arbeit.

Auch Sie möchten das spenden, was Ihnen unsere Arbeit wert ist?

FundraisingBox Logo